Scrum bei KI für Dokumenten- und Rechnungserfassung

7. März 2022

Scrum gehört zu den Agilen Managementmethoden und findet seine Anwendung in Branchen in denen komplexe Problemstellungen gelöst werden. Dazu zählt auch die Entwicklung von KI-Modellen zur Dokumentenerfassung und Rechnungserkennung. Entwickelt wurde Scrum um Projektteams in der Entwicklung zwischen Unvorhersehbarkeit und dem Bedürfnis nach effektiven Outcome zu unterstützen.

Scrum besteht aus fünf Events:

  1. dem Sprint, der je nach Unternehmen und Team von einer bis zu vier Wochen dauern kann.
  2. die Sprint Plannung, in der die Aufgaben für den aktuellen Sprint festgelegt werden.
  3. dem Daily Scrum, in dem die Planung für den aktuellen Tag stattfindet.
  4. das Sprint Review, in dem am Ende des Sprints das entwickelte Produktinkrement präsentiert und besprochen wird und 
  5. die Sprint Retrospektive, in der der Arbeitsprozess und mögliche Verbesserungen der Zusammenarbeit besprochen werden.

Geprägt ist Scrum von seinen Werten: Offenheit, Respekt, Mut, Fokus und Selbstverpflichtung, die als Grundlage für einen funktionierenden Scrum Prozess gesehen werden müssen, damit Prioritäten richtig gesetzt und gute Entscheidungen getroffen werden können.

Welche Vorteile bietet Scrum? 

Scrum stellt einen bewusst lückenhaft gehaltenen Rahmen zur Verfügung, in dem sich die Teams den für sie optimalen Prozess erarbeiten können. Die Details dafür werden in der periodisch stattfindenden Sprint Retrospektive diskutiert. 

Durch die Verwendung von Scrum, kommt es in kurzen Entwicklungszyklen zu einer Evaluierung des Produkts. Feedback vom Kunden kann dadurch schnell in die Entwicklung einfließen und Fehlentwicklungen vorgebeugt werden. 

Kleine Teamgrößen mit bis zu neun Personen garantieren, dass diese flexibel und gleichzeitig produktiv genug sind, um die Aufgaben in einem Sprint durchführen zu können. Wichtig dabei ist, dass das Entwicklerteam selbständig Arbeiten und Verantwortung übernehmen kann. 

Warum verwenden wir Scrum? 

Die Entwicklung und Optimierung einer künstlichen Intelligenz zur automatisierten Rechnungsverarbeitung ist prädestiniert für die Verwendung von Scrum. Das Erlernen neuer Sprachen, Layouts und Informationen, die extrahiert werden sollen, erfordert einen kontinuierlichen Entwicklungsprozess. Dabei sind Fehlentwicklungen nicht ausgeschlossen, auf die dank Scrum schnell reagiert werden kann. 

Gleichzeitig soll die automatisierte Rechnungsverarbeitung weiter für unsere Kunden optimiert werden. Hier ist regelmäßiges Kundenfeedback für uns sehr wichtig, um unsere KI an den richtigen stellen durch Training oder dem Einsatz neuer KI-Methoden zu verbessern, und den Anteil an Dokumenten, die in der Buchhaltung automatisch erfasst werden können, zu erhöhen. 

Natürlich gibt es auch auf technischer Seite viele Herausforderungen, die sich dank Scrum besser lösen lassen. Durch die stark steigende Zahl an Rechnungen, die durch unseren Blu Delta Service automatisch verarbeitet werden, müssen die Systeme entsprechend gewartet und erweitert werden. Der Einsatz verschiedenster Technologien, von den aktuellen KI-Modellen über Cloudcomputing und Big Data, brauchen ebenfalls eine regelmäßige Abstimmung im Team. Auch hier ist es ein großer Vorteil, wenn die Planung für diese Arbeiten und deren Evaluierung in kurzen Abständen passiert. 

Abschließend lässt sich sagen, dass Scrum die idealen Voraussetzungen schafft um eine künstliche Intelligenz wie unseren Blu Delta Service zu entwickeln und für die aktuellen Herausforderungen unserer Kunden zu optimieren. 

BLU DELTA ist ein Produkt für die automatisierte Erfassung von Finanzdokumenten. Partner, aber auch Finanzabteilungen, Kreditorenbuchhalter und Steuerberater unserer Kunden können mit BLU DELTA ihre Mitarbeiter bei der zeitaufwendigen und meist manuellen Erfassung von Dokumenten durch den Einsatz von BLU DELTA KI und Cloud unmittelbar entlasten.

BLU DELTA ist ein Produkt der Blumatix Intelligence GmbH, welche Unternehmen im Bereich Künstliche Intelligenz und Softwareentwicklung berät und unterstützt.

Autor: Klemens Kurtz ist Ökonom und Data-Scientist und arbeitet seit November 2021 bei Blumatix als Projektmanager und zertifizierter Scrum-Master in den Bereichen Blu Delta Capture-Service, Blu Delta Workflow-Solution und Data-Management.  
Kontakt: k.kurtz@blumatix.com