KI als grüne Lösung

Klarerweise wird bei digitalen Anwendungen oftmals Papier gespart, siehe unser Blogartikel zum Thema ‚Umwelt schonen mit papierloser Buchhaltung ‘: Da im Optimalfall keine Briefe mehr versendet werden, oder zumindest firmeninterner Briefverkehr wegfällt. Doch wie sieht es mit den ökologischen Auswirkungen durch den Serverbetrieb von Cloud Lösungen aus? Sind Künstliche Intelligenzen wirklich so grün, wie sie anfangs erscheinen?

BluDelta Cloud

Energiesparen per Cloud

Die Emissionen der Microsoft Server werden in Metrischen Tonnen von Kohlenstoffdioxiden äquivalent (MTCO2e)gemessen, damit man die Erderwärmungsauswirkung verschiedener Gase vergleichen kann. Denn die gesamten Emissionen setzen sich aus versch. Gasen zusammen.

Digitalisierung als Wegweiser

Microsoft unterteilt die beim Betrieb der Server entstehenden Emissionen in 3 Bereiche: Direkte Emissionen durch den Rechenzentrumsbetrieb, indirekte Emissionen aus eingekaufter Energie oder indirekte Emissionen innerhalb der Wertschöpfungskette (alles was Hardware betrifft z.B. Errichtung des Rechenzentrums).

Intelligente Zukunft

Über einen Zeitraum von 10 Tagen im August wurden so für unseren Cloud Service nur 0,19 MTCO2 Emissionen verursacht. Davon werden nahezu alle der Hardware zugeschrieben, d.h. der Betrieb ist im Vergleich so gering, dass er in 10 Tagen gar nicht darstellbar ist. Diese Emissionen entsprechen etwa dem Betrieb von einer LED-Lampe für 1727 Tage, oder 679 Spülmaschinenwaschgängen, oder 4308 Liter gekochtem Wasser.

(0,441 Umrechnungsfaktor kWh in kgCO2)
LED: 10 Watt * 24 h = 0,240 kWh * 0,441 = 0,10584 kgCO2; 190 kgCO2/0,11kgCO2 = 1727 Tage
Spülmaschine: 1,25kW * 0,5 (da ca. ein Waschgang 2 h) = 0,625kWh * 0,441 = 0,275625 kgCO2; 190 kCO2/0,28kgCO2 = 679 Waschgänge
Wasserkocher: 0,1 kWh * 0,441 = 0,0441 kgCO2; 190 kgCO2/0,0441 kCO2 = 4308 Liter

KI in der Cloud umweltschonender als OnPremise

Anhand dieser Beispiele ist klar ersichtlich, dass der Betrieb unserer Cloud Lösung auf gemieteten Servern äußerst energieeffizient abläuft, siehe auch diesen Artikel von Microsoft.
Der vom Betrieb entstehende Energieverbrauch ist im Vergleich zu den von Hardware verursachten Emissionen kaum darstellbar.
Und selbst diese Emissionen werden auf viele verschiedene Unternehmen und User durch Hardware-sharing aufgeteilt.
Somit kann die benötigte Energie – im Vergleich zu OnPremise Lösungen – noch ressourcenschonender eingesetzt werden.

BLU DELTA ist ein Produkt für die automatisierte Erfassung von Finanzdokumenten. Partner, aber auch Finanzabteilungen, Kreditorenbuchhalter und Steuerberater unserer Kunden können mit BLU DELTA ihre Mitarbeiter bei der zeitaufwendigen und meist manuellen Erfassung von Dokumenten durch den Einsatz von BLU DELTA KI und Cloud unmittelbar entlasten.

BLU DELTA ist ein Produkt der Blumatix Intelligence GmbH, welche Unternehmen im Bereich Künstliche Intelligenz und Softwareentwicklung berät und unterstützt.