BLU DELTA KI Lernbeschleuniger: Bounding Box

Die BLU DELTA KI lernt anhand von Trainingsdaten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie dieser Prozess funktioniert und warum die Positionsinformation der Trainingsdaten, auch als Bounding Box bezeichnet, eine zentrale Rolle spielt. Über die Learn-API-Schnittstelle können Trainingsdaten, auch bekannt als Ground Truth, zur Verfügung gestellt werden, um die Künstliche Intelligenz zu schulen.

Bounding Box in KI-Trainingsdaten

Künstliche Intelligenz benötigt Kontext, Text und Layout-Informationen, um Dokumente zu verstehen. Der Kontext kann von externen Quellen stammen, wie der Industrie, dem Land, in dem die Rechnung ausgestellt wurde, oder direkt aus Unternehmensdaten. Text und Bilder sind entscheidend, um die Bedeutung der Informationen zu erfassen. Das Layout des Dokuments liefert implizite Informationen über die Position und Gruppierung von Texten und Bildern, einschließlich Tabellen, Listen und Textblöcken.

In den meisten Fällen benötigt eine KI all diese Informationen während des Trainingsprozesses sowie später zur Qualitätsmessung (Benchmarking). Daher ist es unerlässlich, die Positionsdaten einer Information für das Trainings an die Künstliche Intelligenz weiterzugeben.